FfE berichtet auf der Tagung "Zukünftige Stromnetze" in Berlin aus dem laufenden Verbundprojekt C/sells

Veröffentlicht am 18.02.2019

Am 30. und 31. Januar 2019 fand in Berlin die Tagung "Zukünftige Stromnetze" statt. Die FfE stellte aus dem laufenden Verbundprojekt C/sells zwei Poster- und einen Präsentationsbeitrag vor:

  • Mathias Müller und Adrian Ostermann präsentierten in ihrem Tandemvortrag "Regionalisierte Flexibilität in C/sells: Bedarfs- und Potenzial-Analysen" eine Methodik zur Bilanzierung des regionalen Flex-Bedarfs infolge von Einspeisemanagementmaßnahmen. Darüber hinaus zeigten sie ein Verfahren zur Bestimmung des regionalen Flex-Potenzials verschiedener dezentraler Flex-Optionen auf und verdeutlichten die Ergebnisse anhand illustrativer Karten.
  • Thomas Estermann stellte in seinem Posterbeitrag "Gelbe Ampelphase im Kontext einer Flexibilitätsplattform" eine Methodik für die Bestimmung von prognostizierten Engpässen sowie die Ableitung des zeitlichen Ablaufes des Flex-Plattformprozesses vor.
  • In dem Posterbeitrag "Netzentlastungspotenzial einer externen Steuerung von Haushaltsgeräten in windreichen Gebieten" veranschaulichte Michael Hinterstocker einen funktionierenden Ansatz, der die Verbraucherlast an die volatile Produktion anpasst.

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden