Wir befähigen zur Gestaltung eines zukunftsfähigen Energiesystems

Als energiewirtschaftliches Forschungsinstitut wollen wir aktives Vorbild für die Umsetzung der Energiewende vor Ort sein und einen dauerhaften Beitrag zum Klimaschutz leisten. Dies spiegelt sich in unseren aktuellen Forschungsergebnissen, der Aus- und Weiterbildung von Wissenschaftler:innen sowie Maßnahmen an unserem Standort und ehrenamtlichen Engagement in Mandeni (Südafrika) wider.

  • „In diesen spannenden und entscheidenden Zeiten unterstützt die FfE an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis diejenigen, welche die Transformation aktiv gestalten.“

    Geschäftsführer FfE und stellvertretender Wissenschaftlicher Leiter
  • „Mit mehr als 70 Jahren Forschung als Rückenwind ist das Schnellboot FfE heute mehr denn je vollgeladen und vollgetankt auf Kurs. Die FfE kann so der immer stärker werdenden Rolle des begleitenden Instituts in der Transformation des Energiesystems für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft gerecht werden. "

    Geschäftsführer FfE e. V.
  • „Wissen schafft Praxis - gerade die Verzahnung von Wissenschaft und Praxis ist mir persönlich ein Anliegen, um die Energiewende bestmöglich in die Umsetzung zu bringen. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit diesem kreativen, dynamischen Team der FfE Erkenntnisse zu liefern, den Austausch zu fördern und die Transformation des Energiesystems voranzutreiben.“

    Geschäftsführerin FfE GmbH
  • „Energiewende und Spaß dabei – ich blicke voller Vorfreude und Zuversicht auf die anstehenden Aufgaben und bin begeistert, dass ich an der FfE als Teil eines inspirierenden und multidisziplinären Teams den Weg in ein zukunftsfähiges Energiesystem mitgestalten darf.“

    Geschäftsführer FfE GmbH

Starke Energieforschung ist unverzichtbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende

Bis Mitte des 21. Jahrhunderts soll die Defossilisierung der Energiesysteme abgeschlossen sein, viele technische, systemische und regu­latorische Fragen der Energiewende sind jedoch noch ungelöst. Versuch und Irrtum können wir uns im Großprojekt Energiewende nicht leisten, sondern müssen weit vorausschauend technisch, ökonomisch, ökologisch und gesell­schaftlich nachhaltige Lösungen entwickeln.

Mehr Effizienz, Ausbau der Erneuerbaren Energien und Digitalisierung der Energiewirtschaft sowie die zunehmen­de Vernetzung der Infrastruktur sind das Gebot der Stunde.

Für das Gelingen der Energiewende ist noch viel zu tun und der Bedarf an unabhängiger und interdisziplinärer Energieforschung wird weiter steigen!
Wir freuen uns auf viele neue wissenschaftliche Herausforderungen an den Schnittstellen zwischen Technik, Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft!

Wissen schaffen

Studien zur Steigerung der Energieeffizienz, Integration erneuerbaren Energien und zukunftsweisende Technologien sind unser grundlegender Beitrag für eine nachhaltige Transformation des Energiesystems. Wir schaffen anwendungsnahes Wissen, auf das sich Entscheidungsträger:innen in Politik, Unternehmen und Privatpersonen stützen können. Hiermit leistet die FfE durch ihre tägliche Arbeit einen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende

Expert:innen und Multiplikator:innen ausbilden

Die Aus- und Weiterbildung von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen ist Satzungsziel der FfE. An der FfE werden u.a. Methoden zur Analyse komplexer zukünftiger Fragestellungen entwickelt. Dabei legen wir größten Wert auf objektive und wissenschaftlich fundierte Kriterien und ein entsprechende Ergebnis-Kommunikation der Mitarbeiter:innen nach außen. Langfristig werden sie als Multiplikatoren wirken und einen wichtigen Beitrag zu sachlich geführten Debatten in Wirtschaft und Gesellschaft leisten.

An unserem Standort in München tragen wir aktiv zum Klimaschutz bei! Wie wir das schaffen? Hier lohnt sich ein Besuch der Seite „FfE-Energiewende“.