04.07.2022

Helmut-Schaefer-Preis 2022 – Beginn der Bewerbungsphase

Um gleichermaßen exzellente Studierende im Bereich der Energiewirtschaft und -technik auszuzeichnen und die Lebensleistung des langjährigen Leiters der FfE, Prof. Dr.-Ing. Helmut Schaefer zu ehren, wird am 23. September 2022 zum vierten Mal der Helmut-Schaefer-Preis für herausragende Masterarbeiten verliehen.

Die Abgabefrist für die Bewerbung endet am 31. August 2022.

Anhand des eingereichten Exposés aller Teilnehmenden werden im Vorfeld drei Finalist:innen jeweils in der Kategorie „Extern“ und „Intern“ bestimmt, die ihre Arbeit am 23. September in einer Präsentation vor Fachpublikum an der FfE in München vorstellen dürfen. Die Präsentationen werden von den Jurymitgliedern Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch und Dr.-Ing. Serafin von Roon begutachtet und fließen gemeinsam mit dem eingereichten Exposé in die Bewertung ein. Neben hohem wissenschaftlichem Ansehen ist ein Preisgeld in Höhe von 500,– € für die beste Arbeit vorgesehen.

Voraussetzung für die Bewerbung ist eine Notenbescheinigung für die Masterarbeit, die nicht älter als 15 Monate ist. Für die erste Bewerbungsrunde wird bis zum Stichtag 31.08.2022 um ein einseitiges Exposé der Arbeit und einen Lebenslauf gebeten. Für die finale Auswahl wird dann die Langfassung der Arbeit benötigt.

Voraussetzung für die Bewerbung zum Helmut-Schaefer-Preis:

  • Einseitiges Exposé der Arbeit & aktueller Lebenslauf (PDF, siehe Abstract Template)
  • Langfassung der Arbeit (PDF/Word)
  • Notenbescheinigung der Masterarbeit und des Studiums (nicht älter als 15 Monate)
  • Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an hsp@ffe.de mit dem Betreff „Helmut-Schaefer-Preis 2022″.

 

Die Gewinner*innen des Helmut-Schaefer-Preises 2021

Katharina Gruber und Christoph Zink werden mit den Helmut-Schaefer-Preis 2021 ausgezeichnet!