Kompetenzaufbau & Wissensbildung

Unser Angebot
Befähigung ihres Unternehmens zur ökonomisch sinnvollen Klimaneutralität

Auf Basis der zahlreichen Betriebsbegehungen im Bereich des industriellen Energiemanagements und der wissenschaftlichen Begleitung von Umsetzungsprojekten können unsere Projektingenieure und wissenschaftlichen Mitarbeiter auf einen umfangreichen praktischen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle der Energiewirtschaft e. V. gibt es zudem eine sehr gute Verzahnung zwischen der aktuellen Forschung in vielen energiewirtschaftlichen Themengebieten und der praktischen Anwendung.

Dieses Wissen geben wir gerne in Form von Schulungen oder Workshops an Sie weiter. Darüber hinaus verstärken wir Ihre Kompetenzen z. B. in dem Bereich Energiemanagementsysteme und Mess- und Zählkonzepte. Komplexe Inhalte bereiten wir in Leitfäden verständlich auf und geben damit eine praktische Hilfestellung bei der Umsetzung.

Beispiel Schulungen zu Querschnittstechniken

Wir bieten ein- oder mehrtägige Schulungen zur Optimierung verschiedenster Querschnittstechniken an. Mögliche Themenfelder könnten etwa die Erzeugung und Verteilung von Wärme, Kälte oder Druckluft sein. Weitere Themen sind die Optimierung von Lüftungs- Klimatisierungs- und Beleuchtungssystemen. Ziel der Schulungen ist es, Mitarbeiter verschiedener Standorte auf einen gemeinsamen hohen Wissensstandard zu bringen und für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren. Hierbei wird individuell auf die Kundenwünsche eingegangen. Auch können Betriebsbegehungen beim Kunden vor Ort miteingebunden werden, um das eben Gelernte in der Praxis anzuwenden.

Beispiel Kompetenzbildung für Energiecontrolling

Mit der Verpflichtung für viele Unternehmen, alle vier Jahre entweder ein Energieaudit durchzuführen oder aber ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 einzuführen, ist die Nachfrage nach sinnvollen Messkonzepten und einer entsprechenden Energiemonitoringsoftware gestiegen.

Die FfE gibt ihre Erfahrungen an Sie weiter, damit Sie ein sinnvolles und durchdachtes Messkonzept aufbauen können. Hierzu ist es möglich, den Ist-Zustand durch temporäre Messungen genau zu definieren. Des Weiteren hilft die FfE gerne bei der Wahl der richtigen Energiemonitoringsoftware, natürlich herstellerneutral.

Beispiel Leitfäden zu verschiedenen Technologien

Die FfE hat eine ausgewiesene Expertise bei der Erstellung von praxisnahen Leitfäden für Unternehmen oder für interessierte Bürger. Unter anderem werden gezielte Fragestellung wie zum Beispiel die Optimierung von Riemenantrieben oder von elektrischen Antrieben untersucht und hierzu Praxistipps erarbeitet. Auftraggeber sind zum einen die öffentliche Hand, Verbände, Kammern, Stiftungen und Unternehmen. Allen gemein ist, dass sie eine unabhängige und neutrale Bewertung in einer verständlichen Sprache und Darstellung wünschen.

Partner (Beispiel)