Abschlussbericht zu Projekt C/sells: Großflächiges Schaufenster im Solarbogen Süddeutschland veröffentlicht

Die Energiewende stellt durch den Zubau dezentraler erneuerbarer Erzeuger und neuer elektrischer Verbraucher für das Energiesystem einen tiefgreifenden Wandel dar. Die Arbeit in C/sells befasste sich daher neben der Entwicklung neuer technischer Lösungen auch mit einer zukunftsfähigen Reorganisation der Energiewirtschaft. Gepaart mit neuen Anreizmechanismen und Partizipationskonzepten lag der Fokus auf der Digitalisierung relevanter Prozesse, um gemeinsam mit dem Rollout intelligenter Messsysteme (iMSys) innovative Lösungsansätze für diesen Paradigmenwechsel zu schaffen.

Nachdem mit dem Abschluss-Symposium und dem politischen runden Tisch der FfE-interne C/sells Veranstaltungskalender einen würdigen Schlusspunkt fand, liegen nun mit Executive Summary, Kurzbericht und dem umfassenden Abschlussbericht alle Projektergebnisse der FfE auch zum Nachlesen vor.

Die Ergebnisse aus über vier Jahren Projektarbeit finden sich im Wesentlichen in den Themengebieten aus Abbildung 1 wieder, wobei die Tätigkeiten im Rahmen des Altdorfer Flexmarkts eine zentrale Stellung im Bericht einnehmen.

Inhaltlich folgt nach einer eingehenden Analyse des kleinteiligen Flexibilitätsangebots und dem Flexibilitätsbedarf im Verteilnetz eine Beschreibung der Markt- und Koordinationsplattform im niederbayrischen Altdorf inklusive Untersuchungen zu regulatorischem Umfeld und Akzeptanz. Dabei wird neben der Schilderung der Erkenntnisse aus dem Feldtest weiterer Forschungs- und Handlungsbedarf angeführt, der insbesondere durch den Bürger:innendialog und die praktische Arbeit vor Ort identifiziert werden konnte. Im Anschluss folgt ein kritischer Blick auf die Ergebnisse des Reallabors aus Sicht der Systemanalyse, bevor zum Ende des Berichts die Kernaussagen zusammengefasst und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

 

Arbeiten und Ergebnisse des Forschungsprojekts Csells

Abbildung 1: Arbeiten und Ergebnisse des Forschungsprojektes C/sells

Der vorliegende Abschlussbericht "C/sells – Das Energiesystem der Zukunft im Sonnenbogen Süddeutschlands Teilvorhaben" dokumentiert die Arbeiten und Ergebnisse des Forschungsprojekts C/sells, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unter den Kennzeichen 03SIN121 gefördert wurde. Zum Projektabschluss bedankt sich die FfE bei allen Projektpartnern für den konstruktiven Austausch und die hervorragende Zusammenarbeit. Zusätzlicher Dank gilt dem BMWi für die finanzielle Unterstützung des Forschungsvorhabens und dem Projektträger Jülich für die administrative Begleitung.

Mit Veröffentlichung des Abschlussberichts findet auch die persönliche Heldenreise einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb des C/sells Projekts ein Ende. Vier Jahre Projektarbeit waren geprägt von spannenden Aufgaben und einer Fülle an neuen Erkenntnissen. Dennoch stellt die Energiewende uns vor immer neue Herausforderungen. Wir wollen daher die Ideen aus C/sells in die Zukunft mitnehmen, um weiter an der Vision eines vielseitigen, zellulären und partizipativen Energiesystems zu arbeiten. Die Reise geht weiter!

 

Weitere Informationen:

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.