Synthese des Photovoltaik-Lastgangs auf regionaler Ebene

Zuletzt aktualisiert am 05.02.2017

Aufbauend auf dem Projekt „CO2-Verminderung in Deutschland“ wurde in „EnEff:Stadt - Chancen und Risiken von KWK im politischen Umfeld" ein Simulationstool entwickelt, mit dessen Hilfe der Lastgang der photovoltaischen Stromerzeugung in Deutschland auf Gemeindeebene synthetisiert werden kann. Anhand der Eingangsgrößen:

  • Installierte PV-Leistung in den deutschen Gemeinden
  • Längen- und Breitengrade der deutschen Gemeinden
  • Direkte und diffuse Einstrahlung in den Gemeinden gemäß 16 TRY-Regionen in stündlicher Auflösung
  • Temperaturverlauf gemäß 16 TRY-Regionen in stündlicher Auflösung
  • Mittlere Globalstrahlung der letzten 20 Jahre gemäß dem Deutschen Wetterdienst
  • Kennlinienverläufe der Modulleistung in Abhängigkeit von der Einstrahlung sowie der Umgebungstemperatur bezogen auf die installierte Nennleistung

können PV-Lastgänge für jede Gemeinde Deutschlands in stündlicher Auflösung synthetisiert werden. In Abbildung 1 ist beispielhaft der simulierte PV-Lastgang für eine deutsche Gemeinde dargestellt, welcher anhand der oben aufgezählten Eingangsparameter generiert wurde. Mit den Werten ist die stündliche PV-Leistung bezogen auf die jährliche Maximalleistung aufgetragen.

PV-Lastgang_550

Abbildung 1: Simulierte stündliche PV-Leistung für eine deutsche Gemeinde

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden