Wiba-Perspektivenstudie (Teil 1)

Abstract

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft. Während die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff wegen der damit verbundenen Vorteile gerne im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen, gerät die Frage nach der Erzeugung und Bereitstellung von Wasserstoff oftmals in den Hintergrund. Ohne eine fundierte Kenntnis der Herstellung dieses hochwertigen Energieträgers muss aber die Bewertung verschiedener Wasserstofftechnologien unvollständig bleiben.

Ergebnisse

 

 

 

 

 

Im Rahmen dieser wiba-Studie wurde am Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik der TU München eine vollständige energetische Prozesskettenanalyse verschiedener Bereitstellungspfade für Wasserstoff durchgeführt.

Neben den Energieaufwendungen wurden auch die CO2-Emissionen bilanziert und die Kosten für die Bereitstellung des Wasserstoffes abgeschätzt. Die für eine zukünftige Wasserstoffenergiewirtschaft notwendigen Erzeugungstechniken wurden detailliert untersucht und die in allen Teilschritten anfallenden Energieaufwendungen bilanziert. Auf Grundlage dieser Datenbasis wurden die Einzeltechniken zu Prozessketten zusammengeführt und analysiert. Ziel der zu vergleichenden Prozessketten war im Fall der stationären Anwendung die Bereitstellung von gasförmigem Wasserstoff in einem Leitungsnetz, während für den mobilen Einsatz die Bereitstellung von Flüssigwasserstoff an einer Tankstelle im Vordergrund stand. Zusätzlich wurde die Bereitstellung von Wasserstoff für portable Geräte analysiert. 

Die entwickelte Systematik erlaubte eine rasche und transparente Ermittlung der günstigsten Prozesskette, beim Vergleich der Ergebnisse lassen sich auch jeweils günstigste Teilschritte identifizieren und quantifizieren.

 

Info: Projekt mit Förderung des BStMWVT, der Linde AG und der Bayerngas GmbH.

Die Studie ist über die Energie & Management-Verlagsgesellschaft mbH in Herrsching 
(Tel. 08152 / 93 11-0, Website www.emvg.de) zum Preis von 30,- € inkl. MwSt. zzgl. 
Versand erhältlich.

Über Produktsuche mit "wiba" als Stichwort können Sie diese und auch weitere Studien 
der Wasserstoffinitiative Bayern finden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden