Energie- und CO2-Vermeidungspotenziale im Serverbereich

Impact assessment study on a possible extension, tightening or simplification of the framework directive 92/75 EEC on energy labelling of household appliances

Zuletzt aktualisiert am 05.02.2017

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI) in Karlsruhe und Europe Economics in London wurden mögliche Auswirkungen einer EU-weiten gesetzlichen Kennzeichnung (labelling) von Servern, ähnlich der von Haushaltsgeräten, in Bezug auf Energie- und CO2-Vermeidung untersucht.

Die Studie zu Servern ist Teil der Gesamtstudie und unterteilt sich primär in folgende Bereiche:

  • Zahlen zum Serverbestand und korrelierender Energieverbrauch in EU 27 (nach Preisklassen)
  • Untersuchung der Hauptkomponenten von Servern bezüglich ihres Verbrauchs und ihrer Einsparpotenziale
  • Berechnung des gesamten Einsparpotenzials eines typischen Servers auf Basis der ermittelten Einsparpotenziale der Komponenten
  • Ausblick auf weitere Potenziale, die durch Labelling nicht gehoben werden können, wie beispielsweise Virtualisierung und Konsolidierung des Serverbestandes, Serverarchitektur oder Klimatisierung und Kühlung.

Zur Gesamtstudie sowie den zugehörigen Anhängen in englischer Sprache gelangen Sie über untenstehenden Button. Die ausführliche Studie zu Servern findet sich in „appendix2” ab Seite 36.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2008_consultation_energy_labelling_appendix2.pdf)Report463 kB