Solare Verteilnetzschwerpunkte in Flächennetzen

Abschlussbericht des Arbeitspaketes als Bestandteil des Projektes C/sells – Das Energiesystem der Zukunft im Sonnenbogen Süddeutschlands

Im Arbeitspaket „Solare Verteilnetzschwerpunkte in Flächennetzen“ (AP 6.3) des Projektes C/sells werden mithilfe der Digitalisierung intelligente Lösungskonzepte und Geschäftsmodelle für Netzbetreiber und Stadtwerke zur effizienteren Behebung von Netzengpässen erarbeitet. Die Konzepte setzen dabei bei der sektorenübergreifenden Flexibilisierung von dezentralen Erzeugern, Speichern und Verbrauchern sowie dem Einsatz von zeitvariablen Tarifen an. Dabei werden in zwei Unterarbeitspaketen (UAP 6.3.1, UAP 6.3.2) Konzepte zur möglichen Ausgestaltung des zukünftigen digitalen und dezentralen Energiesystems unter verschiedenen strukturellen Voraussetzungen erarbeitet und in der Praxis erprobt:

  • Im UAP 6.3.1 „Intelligente Flexibilitätsanreize Ostbayern“ wird der Einsatz intelligenter Lösungskonzepte unter Nutzung von Flexibilität wissenschaftlich konzipiert und in verschiedenen Feldversuchen in Bayern demonstriert. Darauf aufbauend wird das optimale netzdienliche Verhalten von Verbrauchs-, Erzeugungs- und Speicheranlagen bestimmt sowie dessen Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu anderen Maßnahmen und dessen Berücksichtigung in der Netzplanung bewertet.

  • Das UAP 6.3.2 „Übergeordneter Abgleich Bayern“ aggregiert die Ergebnisse der Demonstrationsvorhaben aus den bayerischen Zellen. Die Beteiligung aller bayerischen Partner ermöglicht den Wissenstransfer zwischen verschiedenen Akteuren.

Der Bericht konsolidiert die Ergebnisse der involvierten Projektpartner Bayernwerk, Stadtwerke Augsburg, Stadtwerke München, TenneT, PPC AG, OTH Regensburg sowie der FfE GmbH und dem Herausgeber des Berichts FfE e.V. Das Dokument ist dabei in drei Themenschwerpunkte gegliedert: Anreize zur Flexibilisierung, Analysen der Geschäftsmodelle sowie technische Anforderungen.

 

Struktur und Inhalte des Abschlussberichtes

Abbildung 1: Struktur und Inhalte des Abschlussberichtes zum C/sells-AP 6.3

In den Tätigkeiten des AP 6.3 liegt der Fokus nicht nur auf der technisch-prozessualen Umsetzung und regulatorischen Implikationen - darüber hinaus werden Partizipationskonzepte für die großflächigen Feldversuche sowie entsprechende Geschäftsmodelle entwickelt. Die Analyse anhand von urbanen lastgeprägten Netzen in München, solar geprägten Flächennetzen im niederbayerischen Altdorf und für die Netzplanung untersuchte Gebiete in der Oberpfalz erlauben dabei einen ganzheitlichen Blick auf zukünftige Herausforderungen bei unterschiedlichen Gegebenheiten. Aus den Demonstrationen im Arbeitspaket lassen sich eine Vielzahl der zentralen Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Gesamtprojektes ableiten. Die C/sells-Community hat hierzu sog. „Energiewirtschaftliche Positionen“ (EPos) entwickelt.

Im Allgemeinen hat die Praxisarbeit in C/sells gezeigt, dass mit der Energiewende eine Technologiewende einhergeht. Dieser Wandel erfordert innovative Lösungen und Kooperation, vermehrt branchenübergreifend und interdisziplinär.

 

Weitere Informationen:

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.