Netze

Wie viel Netz ist sinnvoll?

Die Transformation des Energiesystems weg von großen, oftmals fossil betriebenen Kraftwerken hin zu einer erneuerbar geprägten dezentralen Energiezukunft, ist eine technische Herausforderung, die im Stromsektor die Integration von Millionen erneuerbaren Erzeugungsanlagen und neuen Verbrauchern durch die Elektrifizierung der Sektoren Mobilität und Wärme erfordert. Den Stromnetzen steht im Vergleich mit dem ursprünglichen Auslegungszustand auf allen Spannungsebenen eine umfassende Neustrukturierung bevor, um der neuen Erzeugungs- und Verbrauchslandschaft gerecht zu werden.

Im Speziellen betrachten wir folgende Fragestellungen:

  • Wie kommt der Strom zum Verbraucher?
  • Wie werden EE innerhalb Europas verteilt sein?
  • Flexibilität vs. Netzausbau?
  • Müssen wir Europa besser vernetzen?
  • Wie viel Stromerzeugung aus Erneuerbare Energien vertragen die Stromnetze?
  • Blindleistung?
  • Netze als Market Facilitator oder Gate Keeper?
  • Wie viel Netzausbau brauchen wir?
  • Welche Rolle spielen HGÜs für eine erneuerbar geprägtes Energiesystem?
  • Welchen Stromnetzausbau zieht der Ausbau der EE nach sich?
  • Welche Rolle spielen intelligente Betriebsmittel wie rONT, Längsregler & Co. bei der Optimierung der Verteilnetze?
  • Müssen wir die Stromnetze auf die letzte kWh ausbauen?

Hier finden Sie unsere News, Veröffentlichungen und Projekte zum Thema

News zum Thema (4)

  • Haushaltsnahe Flexibilitäten: Schlüssel zur nachhaltigen Energiewende
    Mehr Erfahren
  • Klimaneutrales Chemiedreieck Bayern – Ausbau von Wasserstoff- und Stromnetzen nötig
    Mehr Erfahren
  • Bundesregierung bestätigt immensen PV- und Windkraftausbau in Bayern
    Mehr Erfahren
  • So stark könnte die Industrie das deutsche Stromnetz entlasten
    Mehr Erfahren

Veröffentlichungen zum Thema (47)

  • Heizkostenvergleich
    Mehr Erfahren
  • Beitragsreihe Carbon Management: Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten?
    Mehr Erfahren
  • Beitragsreihe Carbon Management: Wie kann CO2 transportiert werden?
    Mehr Erfahren
  • Ein anreizbasierter Mechanismus zur Koordination netzorientierter Steuerungsvorgänge: Der unIT-e² KOALA
    Mehr Erfahren
  • Potenzialanalyse netzdienlicher Flexibilität – ein neuartiger Ansatz zur Synthetisierung von Niederspannungsnetzen
    Mehr Erfahren

Projekte zum Thema (10)

  • Kommunaler Wärmeplan Stuttgart: Wie kann die Stadt Stuttgart bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden?
    Mehr Erfahren
  • Analyse CO₂-Infrastrukturbedarf in Bayern
    Mehr Erfahren
  • HyPipeBavaria_Uebersichtsbild_HQ.png
    HyPipe Bavaria / H2-Cluster Ingolstadt
    Mehr Erfahren
  • Wärmeplanungstool München - Verbesserung der Daten- und Analysegrundlage
    Mehr Erfahren
  • TransHyDE-Sys – Systemanalyse zu Transportlösungen für grünen Wasserstoff
    Mehr Erfahren