Mobilität

Welche Wege gibt es die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen?

Die Umstellung der individuellen Mobilität auf umweltfreundliche und nachhaltige Konzepte ist eine weltweite Herausforderung. Mit Blick auf die knapper werdenden Rohölreserven und den fortschreitenden Klimawandel ist eine Abkehr von endlichen fossilen Brennstoffen im Verkehrssektor dringend erforderlich. 

Elektrische Antriebe können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Abhängigkeit vom Erdöl zu verringern und die Nutzung regenerativ erzeugten Stroms im Straßenverkehr zu ermöglichen. Die großflächige Einführung von Elektrofahrzeugen in Innenstädten trägt zudem zur Verbesserung der Luftqualität und zur Verringerung der Lärmbelastung bei. Aber auch alternative Energieträger wie Erdgas, Wasserstoff oder Biomasse können eine wichtige Rolle für eine nachhaltige Mobilität spielen. Wir beschäftigen uns in unterschiedlichen Projekten mit möglichen Transformationspfaden für die Mobilität und wie diese einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. 

Für die ökologische Bewertung von verschiedenen Antriebsarten im Verkehrsbereich wird oftmals auf die Methode der Ökobilanz (Life Cycle Assessment, LCA) zurückgegriffen. Sie umfasst sowohl die Bereitstellung von Energieträgern und deren Vorketten sowie die Produktion und Entsorgung der Fahrzeuge. Aufgrund der aktuellen Diskussion steht dabei im Moment die Umweltwirkung der Treibhausgasemissionen im Vordergrund. Die Methode bietet allerdings auch die Bewertung weiterer Umweltwirkungen wie bspw. der Eutrophierung, Versauerung, des Wasser- und Ressourcenverbrauchs sowie des kumulierten Energieaufwands (KEA). Ziel der Bewertungen sind neben ganzheitlich ökologischen Vergleichen die Identifikation von Verbesserungspotenzialen in Form sogenannter Hot-Spot-Analysen. 

Im Speziellen betrachten wir folgende Fragestellungen:

  • Welche Antriebsform ist wie effizient?
  • Fahren wir zukünftig alle elektrisch?
  • Lkw Verkehr in Zukunft mit Strom oder Wasserstoff?
  • Schafft der Verkehr seine Klimaziele?
  • Welches Verkehrsmittel verursacht am wenigsten CO2?

Hier finden Sie unsere News, Veröffentlichungen und Projekte zum Thema

News zum Thema (7)

  • Bayerische Koordinierungsstelle Reallabore an der FfE
    Mehr Erfahren
  • Projektstart Bayernplan – Klimaneutralität bis 2040
    Mehr Erfahren
  • Schulung der Mitarbeiter von MAN Truck & Bus SE zum Energiemanagementsystem nach ISO 50001
    Mehr Erfahren
  • Erfolgreicher Abschlussworkshop des Verbundforschungsprojektes Dynamis – Projektpartner treffen sich an der FfE
    Mehr Erfahren
  • Neues Förderprogramm des Verkehrsministeriums zur Elektromobilität
    Mehr Erfahren

Veröffentlichungen zum Thema (7)

  • Was ist ein Aggregator in Trade-EVs II?
    Mehr Erfahren
  • Bidirektionale Elektrofahrzeuge im Energiesystem - so geht intelligentes Lademanagement
    Mehr Erfahren
  • ETG-Kongress 2021 – sechs Beiträge der FfE zur Thematik “Von Komponenten bis zum Gesamtsystem für die Energiewende”
    Mehr Erfahren
  • FfE Discussion Paper: Energiewirtschaftliche Auswirkungen autonomer Fahrtechnologie auf den Verkehrssektor
    Mehr Erfahren
  • Beitragsreihe Elektromobilität: Anwendungsfälle von Bidirektionalem Laden
    Mehr Erfahren

Projekte zum Thema (5)

  • Bidirektionales Lademanagement (BDL)
    Mehr Erfahren
  • Nutzfahrzeugelektrifizierung für Transportsektor-optimierte Netzanbindung (NEFTON)
    Mehr Erfahren
  • Trade-EVs II – Trade of Renewable, Aggregated and Distributed Energy by Electric Vehicles
    Mehr Erfahren
  • München elektrisiert
    Mehr Erfahren
  • BEniVer
    Mehr Erfahren