Intelligente Flexibilitätsanreize Ostbayern - Ein Smart Grid Feldversuch im Rahmen des Verbundprojektes C/sells

Poster-Beitrag zum 32. Symposium Photovoltaische Solarenergie, Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V. (OTTI), Bad Staffelstein, 2017

Vorgetragen am 08.03.2017

Die Digitalisierung und Vernetzung der Energieinfrastruktur spielt für die effiziente Integration hoher PV-Erzeugung eine wesentliche Rolle. Die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) stellt dabei ein Bindeglied zwischen Netz, Markt und Letztverbraucher dar und bietet so eine Möglichkeit zur Erschließung von Flexibilität. Im Rahmen des Verbundvorhabens C/sells beschäftigt sich die FfE mit der Ausgestaltung, Erprobung und Evaluierung einer zukunftsfähigen Smart-Grid-Infrastruktur und deren Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung eines solar geprägten Energiesystems im Kontext der Energiewende.

Die praktische Umsetzung erfolgt dabei im Feldversuch in der Region Altdorf bei Landshut, Niederbayern (siehe Abbildung 1). Im Rahmen des Feldversuchs  (C/sells Unterarbeitspakets 6.3.1) erfolgt die Installation von bis zu 1.500 intelligenten Messsystemen sowie 150 Steuerboxen bei Letztverbrauchern und Erzeugern. Das Konsortium aus Bayernwerk, PPC, Intel und FfE untersucht dabei die Anforderungen an eine zukunftsfähige Netzinfrastruktur.

Csells Projektregion

Abbildung: Projektregion des Feldversuchs in Ostbayern

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden