Erneuerbare Energien im Wärmesektor - Stärken und Schwächen der Technologien

Vortrag beim Cluster-Treffen Energietechnik der Bayern Innovativ im Bauzentrum München am 12. Juli 2016 - Veranstaltung "Solarthermie im Nahwärmenetz"

Vorgetragen am 12.07.2016

Die Energiewende findet seit Jahren nahezu ausschließlich im Stromsektor statt. Eine Wärmewende ist kaum sichtbar, obwohl der Wärmesektor mit 50 % Endenergieanteil der dominierende Bereich ist. Zahlreiche regenerative Wärme-Technologien stehen zur Verfügung. Die Solarthermie kann im Einzelgebäude signifikant zur Wärmewende beitragen. So können bereits ohne Maßnahmen am Einzelgebäude 15 bis 25 5 des fossilen Endenergieeinsatzes für Wärme vermieden werden. In Kombination mit einer Optimierung der Gebäudehülle liegen die Potenziale sogar noch höher.

Eine ganzheitliche Energiewende kann nur mit einer erfolgreichen Wärmewende gelingen! Die Solarthermie kann sowohl im Einzelgebäude als auch in Kombinationen mit Wärmenetzen einen wesentlichen Beitrag zu dieser notwendigen Wärmewende leisten.