Zusammenhang zwischen Fahrplanbetrieb und Sekundärregelleistungsbedarf nachgewiesen

Vorgetragen am 25.04.2015

Vorstellung der Untersuchungsergebnisse im Rahmen der 10. Enerday in Dresden

München, 21. April 2015

Elektrizität wird an den europäischen Strombörsen hauptsächlich in stundendiskreten Produkten gehandelt. Diese Art des Handels erzeugt eine stufenförmige Erzeugungslastkurve mit sehr steilen Gradienten zu jedem Stundenwechsel. In Kombination mit der naturgemäß kontinuierlich verlaufenden Verbraucherlastkurve entstehen so charakteristische Unter- bzw. Überspeisungen des Energiesystems. Der Zusammenhang zwischen diese und periodisch widerkehrenden Sprünge in der Netzfrequenz konnten bereits 2009 in der Dissertation von Dr. Tobias Weißbach nachgewiesen werden.


Im Rahmen des Verbundprojeks „PiVO – Tanken im Smart Grid“ (Förderkennzeichen SFE4-001) wurde durch die Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. der Zusammenhang zwischen diesem sogenannten Fahrplanbetrieb und dem Bedarf an Sekundärregelleistung (SRL) untersucht. Dabei konnten im Verlauf des SRL-Bedarfs charakteristische Muster identifiziert und unter Anwendung verschiedener empirischer Methoden mit dem Stundenhandel in Verbindung gebracht werden. Dabei wurde festgestellt, dass der Einfluss über den Verlauf der Zeitreihe deutlich abnimmt. Eine mögliche Erklärung für diesen Rückgang ist der im gleichen Zeitraum stark zunehmenden Anteil 15-minütig diskreter Stromprodukte am Intraday-Handel, welche eine Glättung der stündlichen Stufen bewirken.

sawtooth factor 580Handelsvolumen 15 Min Kontrakte 2014 12 580

 

In einer abschließenden quantitativen Untersuchung des Effekts konnten etwa 9 % des monatlichen Bedarfs an SRL dem Einfluss des Stundenhandels zugeordnet werden. Dies entspricht einer zusätzlichen finanziellen Belastung von etwa 3,5 Mio. € pro Monat. Im Rahmen des 10ten „ENERDAY“ am 17. April 2015 in Dresden hat Steffen Fattler die Ergebnisse unter dem Titel “Influence of the time discrete trade of electricity on the demand for secondary control reserve” einem breiten Fachpublikum präsentiert.

 

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20152004_Full_Paper_enerday.pdf)Full Paper1628 kB
Diese Datei herunterladen (Präsentation_Enerday_Dresden.pdf)Präsentation1192 kB
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden