Simulationsgestützte Prognose des elektrischen Lastverhaltens bis 2030

Vorgetragen am 22.08.2012

Vortrag von Dipl.-Ing. Thomas Gobmaier im Rahmen des energiewirtschaftlichen Seminars an der TU-München, 16. Juli 2012

Zur Planung und Auslegung zukünftiger Kraftwerke sowie für Betrachtungen zur Notwendigkeit von Stromspeichern sind elektrische Verbrauchslastgänge ein wichtiger Baustein. Das Laden von Elektrofahrzeugen, die Außerbetriebnahme der Stromspeicherheizungen sowie die Möglichkeit, mit schaltbaren Lasten (DSM/DR) auf die Einspeisung regenerativer Energien reagieren zu können, werden zu deutlichen Veränderungen im Verbraucherlastgang führen. In dem Vortrag werden die Methodik und die Ergebnisse des Projektes vorgestellt, welches im Rahmen des Verbundforschungsvorhabens KW21 durchgeführt wurde.


Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2012_07_16_KW21_BY3E_EWS.pdf)Vortrag EWS822 kB
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden