Möglichkeiten zur Flexibilisierung der Betriebsweise von KWK-Anlagen

Vortrag von Tobias Schmid im Rahmen des 6. KWK-Infotags am 27. Januar 2011 in Berlin. Vorstellung des laufenden Projekts EnEff:Stadt - Chancen und Risiken von KWK im Rahmen des IEKP.

Das zweite Teilprojekt analysiert die Flexibilisierung der Betreibsweise von KWK auf regionaler Ebene mit dem Ziel, den KWK-Anteil der Stromerzeugung zu erhöhen. Als Beispiel seien thermische Speicher in Wärmenetzen genannt, durch die die Stromnachfrage stärker als bisher berücksichtigt werden kann. Auch die Erschließung alternativer Wärmesenken oder die Modulation der Stromkennzahl können den Deckungsbeitrag der KWK erhöhen.

 

Weiter zum Vortrag pdf_button

 

Ansprechpartner: Dipl.-Phys. Tobias Schmid

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden