Bidirektionales Laden: Von der Last zur Lösung!

Beitrag in der et-Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Ausgabe 1/2 2020

Veröffentlicht am 12.03.2020

Damit Elektrofahrzeuge im zukünftigen Energiesystem eine wichtige Rolle übernehmen können, ist ein intelligentes Zusammenspiel von Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur, Stromnetzen und Energiesystem eine wichtige Vorraussetzung.

Im Forschungsprojekt "Bidirektionales Lademanagement – BDL" entwickeln Projektpartner aus der Automobilbranche, der Energiewirtschaft und der Wissenschaft nutzerfreundliche, technische Lösungen für rückspeisefähige Elektrofahrzeuge.

In diesem Beitrag wird das zusammenarbeitende Projektkonsortium sowie die betrachteten Use Cases des Verbundprojektes BDL vorgestellt. Die folgende Abbildung zeigt mit der Aufgliederung des Projektes in sieben Teilprojekte die Projektstruktur von BDL.

 

 Projektstruktur BDL 2

Abbildung: Projektstruktur Bidirektionales Lademanagement (BDL)

Die Anwendungsfälle des bidirektionalen Lademanagements müssen orientiert an Kundenbedarfen entwickelt werden. Hierzu wird das Verhalten eines Systems aus Anwendersicht beschrieben. In diesem Beitrag werden die Use Cases im BDL Projekt vorgestellt sowie bei drei Use Cases Erlöspotenziale abgeschätzt.

 

Weitere Informationen:

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.