Konzeptpapier des Altdorfer Flexmarktes (ALF)

Der Altdorfer Flexmarkt – eine Demonstration der Markt- und Koordinationsplattform für dezentrale Flexibilität

Im Rahmen des Projekts C/sells konzipiert die Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V. den Altdorfer Flexmarkt (ALF), welcher in Zusammenarbeit mit der Bayernwerk Netz GmbH umgesetzt wird.

Das Ziel dieser Konzeptbeschreibung ist eine verständliche Beschreibung der Hintergründe, Funktionsweise und Prozesse von ALF als Implementierung der FfE Flex-Plattform für Altdorf. Der Fokus des Dokuments liegt auf der Beschreibung der grundlegenden Funktionen von ALF und der Integration in den energiewirtschaftlichen Kontext.

Neben der Beschreibung der grundlegenden Zielsetzung wird das Konzept in die bestehenden Engpassmanagement- und Betriebsplanungsprozesse eingeordnet. Basierend darauf werden der grundsätzliche Aufbau, die akteursspezifischen Wertversprechen sowie die von ALF adressierten Flexibilitäts-Optionen erläutert. Schließlich wird der Prozessablauf anhand der folgenden acht Schritte beschrieben:

  1. Initialisierung der Plattform
  2. Registrierung von Flex-Anbietern und Flex-Optionen
  3. Angebotseinstellung von Anlagen mit und ohne aktiver Vermarktung
  4. Bedarfsprognose und Nachfrageeinstellung
  5. Mapping und Aggregation von Anlagen ohne aktive Vermarktung
  6. Matching von Flex-Angebot und Flex-Bedarf
  7. Abruf der kontrahierten Anlagen
  8. Settlement im Sinne von Dokumentation, Erbringungsnachweis und Abrechnung

Um die einzelnen Komponenten und Prozesse im Detail zu beschrieben, sind weitere Veröffentlichungen bereits geplant.

Über Feedback, Kommentare und einen weiteren Austausch zu diesem Themenfeld würden wir uns sehr freuen. Sie erreichen uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die beschriebenen Konzepte werden im Rahmen des Verbundprojekts C/sells entwickelt, welches Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist (Förderkennzeichen: 03SIN121).

 

Beteiligte Akteure

Abbildung: Beteiligte Akteure und Interaktionen mit ALF

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden