Woher kommt mein Ökostrom wirklich? Mit Blockchain gegen Greenwashing

Beitrag von Andreas Zeiselmair, Alexander Bogensperger, Jonte Zarth, Michael Hinterstocker und Florian Haberkorn in der et - Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Ausgabe 12/2018

Strom als homogenes Gut weist per se keine Qualitätsmerkmale und Differenzierungsmöglichkeiten auf. Stromkennzeichnung dient dazu, dennoch eine Unterscheidung der Erzeugungsarten und eine Zuordnung zum Verbrauch zu ermöglichen. Ziel ist dabei unter anderem, die Position des Letztverbrauchers zu stärken und ihm durch Kaufentscheidung und Konsumverhalten einen Einfluss auf die (Entwicklung der) Stromerzeugung zu ermöglichen.

Die Entkopplung von Herkunftsnachweisen (HKN) und Lieferverträgen ermöglicht es derzeit, „Grünstrom“-Zertifikate frei zu handeln. Ausgehend von regionalen Überangeboten an Strom aus erneuerbaren Energien, wie beispielsweise in den skandinavischen Ländern durch hohe Wasserkrafterzeugung, kommt es auf europäischer Ebene zu einer Entkopplung von bilanziellen Herkunftsnachweisen und physischer Energielieferung.

Eine Neukonzeptionierung der Stromkennzeichnung sollte zwei Grundanforderungen gerecht werden: Zum einen sollte sie hochaufgelöste Bilanzierungszeiträume darstellen können und zum anderen eine lückenlose Dokumentation von Stromerzeugung bis zum Verbrauch gewährleisten.

grafik 1

Abbildung: Ökostrom-Zertifizierung – Status Quo und mögliche Konzeptansätze einer Blockchain-Umsetzung (Visualisierung angelehnt an das e3 value Model)

Die Grundeigenschaften der Blockchain-Technologie erlauben eine Verbesserung des aktuellen Prozesses. So können u. a. Herkunftsnachweise und die korrespondierende erzeugte Strommenge transparent und untrennbar auf der Blockchain dokumentiert werden. Diese zeitlichen Abläufe können hochauflösend dokumentiert und mithilfe von Smart Contracts der Prozess weiter automatisiert werden.

An der Forschungsstelle für Energiewirtschaft wurden drei Konzeptansätze entwickelt, welche an verschiedenen Prozessebenen der bestehenden Stromkennzeichnung ansetzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden