Bedeutung der zeitlichen Auflösung von Kraftwerksverfügbarkeiten für die Strommarktmodellierung

Beitrag von Tobias Böttcher, Christoph Pellinger, Felix Böing und Alexander Murmann in der ET – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Ausgabe 04/2016

Veröffentlicht am 15.08.2016

Die verfügbare Leistung von Kraftwerken gibt die tatsächlich optimierbare Erzeugungsleistung von Kraftwerken vor und nimmt folglich eine wesentliche Rolle für die Einsatzplanung des konventionellen Kraftwerksbestandes ein. Wir haben uns die Frage gestellt, ob wir aus realen Daten zur geplanten Verfügbarkeit lernen können, welche Charakteristika der Verfügbarkeiten noch vorhanden sind, wie diese gegebenenfalls abgebildet werden könnten und welche Einflüsse diese auf Modellergebnisse haben können. In diesem Beitrag werden die historischen Daten vorgestellt, die angewendeten Methoden erläutert und anhand von Simulationsberechnungen bewertet. Die Arbeiten wurden im Rahmen des Projektes „Merit Order der Energiespeicherung im Jahr 2030“ durchgeführt.

Für die Planung von Revisionen kann davon ausgegangen werden, dass die Kraftwerksbetreiber daran interessiert sind, Revisionen in Zeiten mit den geringsten monetären Verlusten zu legen. Diese fallen bei geringen Strompreisen an der Börse und somit bei einer geringen Residuallast an. Hieraus lässt sich die These ableiten, dass die Verfügbarkeit eine hohe zeitliche Abhängigkeit von der Residuallast besitzt. In der Energiesystemmodellierung werden häufig über das Jahr konstante, oder in den Sommermonaten leicht verringerte Verfügbarkeit angenommen. Die folgenden Untersuchungen zeigen, dass es noch weitere charakteristische Schwankungen der geplanten Verfügbarkeit gibt, die Auswirkungen auf die Ergebnisse von Strommarktmodellen haben können.

Tabelle

Abbildung: Erzeugung elektrischer Energie im Jahr 2012 in TWh nach Simulation und historischen Daten

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden