Untersuchung der Alltagstauglichkeit von Elektrorollern

Veröffentlicht am 18.07.2011

Artikel von Wolfgang Mauch, Lorenz Köll, Tomás Mezger, Thomas Rasilier und Kristin Wachinger in der et – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, Heft 3/2011

Abstract

Die Elektromobilität verspricht, ein erfolgversprechendes Zukunftsmodell umweltschonender Fortbewegung zu werden. Ihre Integration in den Straßenverkehr kann jedoch nicht kurzfristig geschehen, sondern stellt ein zeitintensives Vorhaben dar. An der Umsetzung sind v. a. die Industrie, die Energiewirtschaft, die Stadtplanung sowie die Politik beteiligt. Bedeutendsten Einfluss auf die Integration einer neuen Technologie hat jedoch der Verbraucher. Kann er überzeugt werden, wird die Etablierung von Elektrofahrzeugen gelingen.

Der vorliegende Artikel diskutiert die Vor- und Nachteile eines bereits marktreifen Elektrorollers im Berufs- und Pendlerverkehr und schätzt die Markt- und CO2-Einsparpotenziale ab.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Artikel_et_2011-03_Elektroroller.pdf)Artikel et Heft 3/20112924 kB
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden