Gebäudeklimatisierung mit Phase Change Materials

Veröffentlicht am 18.06.2010

Veröffentlichung von Tobias Schmid in der Fachzeitschrift greenbuilding, Heft 6/2010, Fachverlag Schiele & Schön GmbH, Berlin.

Abstract:

Mit dem steigenden Komfortbedarf für Wohnen und Arbeiten nimmt auch das Bedürfnis nach kühlen Räumen während heißer Sommer zu. Vor allem in Bürogebäuden ist dies sinnvoll, da die Arbeitseffizienz in zu warmen Räumen abnimmt. Insbesondere Leichtbaugebäude neigen zur Überhitzung bei hohen Außentemperaturen.

Hier kann durch den Einsatz von Phase Change Materials (PCM) die Bauphysik des Gebäudes überlistet und mit thermisch schweren Leichtbaustoffen das Raumklima verbessert werden. Da die Regeneration der Phase Change Materials nachts durch freie Kühlung erfolgen kann, wird Energie und Geld gespart.

Der Beitrag basiert auf Erkenntnissen aus dem Projekt PCM Demo und stellt die unter Anderem untersuchten PCM-Systeme vor.

 

Ansprechpartner: Dipl.-Phys. Tobias Schmid
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden