Veränderung der Residuallast - Effekte auf die Strompreise

Veröffentlicht am 17.06.2010

Veröffentlichung von Serafin von Roon und Mathhias Huber in: e|m|w - Zeitschrift für Energie, Markt, Wettbewerb, Nr.3, Juni 2010. Essen: ener|gate gmbh & co. kg, 2010

Abstract:

In diesem Artikel wird auf die Grundlagen der Preisbildung an der Strombörse eingegangen. Hieraus wird das Konzept der Residuallast als maßgebliche Einflussgröße auf den Strompreis entwickelt. Auf Basis einer statistischen Analyse der EEX-Preise und der Residuallast der Jahre 2007 bis 2009 wird ein allgemeiner funktionaler Zusammenhang zwischen Residuallast und Spotmarktpreis hergeleitet. Die so ermittelte Funktion wird genutzt, um den so genannten Merit Order Effekt für das Jahr 2008 zu berechnen und die Auswirkungen der veränderten Residuallast bis 2020 auf die Strompreise abzuschätzen.

 

Autoren: Dipl.Wi.-Ing. Serafin von Roon, Matthias Huber

 

Zur Projektseite:

Weitere Veröffentlichungen: