AcCELLerator-Tour durch Ostbayern und Schwaben – zur Beschleunigung des Weges vom Konzept in die Praxis!

 

grafik 2

Im Rahmen des SINTEG-Projektes C/sells wird im Zeitraum von 2017 – 2020 in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Bayern in insgesamt 34 technischen Demonstrationszellen die zelluläre und digitale Energiezukunft erprobt. Nach Überschreiten der Projekthalbzeit geht es nun zunehmend von der Konzeptionsphase in die Evaluierung der praktischen Umsetzung im Testfeld. Damit einhergehend stoßen die jeweiligen Zellenpartner auf Herausforderungen unterschiedlicher Kategorien – seien es die mangelnde Funktionsfähigkeit technischer Infrastruktur, regulatorische Hemmnisse oder auch Akzeptanzprobleme zur Einbindung von Probanden.

Zur Reflektion über bisherige Erfolge aber vor allem auch Umsetzungsprobleme in den jeweiligen Demonstrationsprojekten wurde die Zellenkampagne „AcCELLerator“ ins Leben gerufen. Aufgeteilt je C/sells-Bundesland finden insgesamt drei mehrtägige Touren durch die Demozellen statt. Dabei betrachten die Gesamtprojektleitung, die jeweiligen Regionalkoordinatoren, Projektpartner sowie Leiter der Teilprojekte und sonstige involvierte Interessenten die Fortschritte in den Demozellen näher. Nach einer erfolgreichen Durchführung der Zellentour in Baden-Württemberg und Hessen findet die Tour durch Schwaben und Bayern mit Stopps in Bayreuth, Arzberg, Cham, Ulm und München von 23. – 25. Juli statt. Organisiert wird diese Tour von der FfE als Regionalkoordination Bayern.

Als Kickoff der Tour und Pre-Event zur Besichtigung der Umsetzungsprojekte treffen sich die Teilnehmer am 23. Juli beim Übertragungsnetzbetreiber und Projektpartner TenneT in Bayreuth. Dort wird über derzeitige Herausforderungen der Projekttätigkeiten der TenneT diskutiert. Am Folgetag werden die Teilnehmer von den Zellenpartnern des Bayerischen Zentrums für angewandte Energieforschung (ZAE) in Arzberg sowie im Anschluss in Cham von den Kreiswerken und der OTH Regensburg durch die Tour geführt. Am letzten Tag begrüßen Partner der Technischen Hochschule Ulm die Teilnehmer bei der Demonstration in Senden bevor es im Anschluss zur letzten Station bei den Stadtwerken München in die bayerische Landeshauptstadt geht.

Bei einem zweiteiligen Aufbau der Tour wird den Teilnehmern zunächst ein Einblick in den Fortschritt der Umsetzung des Feldversuchs durch eine technische Besichtigung vor Ort ermöglicht. Bei einer anschließenden Präsentation der Zellenpartner liegt der Fokus auf der „Zellenbeschleunigung“ – daher die Beleuchtung von Umsetzungsproblemen der jeweiligen Demonstrationsvorhaben. Insbesondere durch den Austausch mit Projektpartnern und Teilprojektleitern können für Hürden derselben Kategorie in verschiedenen Demozellen Lösungsansätze diskutiert werden.

Besonders erfreulich ist die Präsenz regionaler Politik durch eine Begrüßung durch den Bürgermeister Hr. Stefan Göcking in Arzberg sowie des Landrats Hr. Franz Löffler in Cham. Zudem sind Vertreter regionaler Medien vor Ort, um die Highlights festzuhalten und der Öffentlichkeit näher zu bringen. Die Ergebnisse der Zellentour werden im Nachgang medial aufbereitet, um allen Interessenten einen Einblick in derzeitige Geschehnisse und Umsetzungshürden zu geben.

Wir freuen uns auf eine interessante und „beschleunigende“ Tour!

 

Vorgesehenes Programm:

Pre-Event: 23. Juli
Bayreuth
Bedeutung der Netzbereiberkoordination in Engpasssituationen
 
16:00 Uhr   Eintreffen bei der TenneT, Bernecker Straße 70, 95448 Bayreuth
    Themen des Gesamtprojekts und FfE-Tätigkeiten (FfE/GPL)
Aktueller Stand der C/sells Tätigkeiten der TenneT
Fragen & Diskussion

18:00 Uhr   Ausklang bei gemeinsamen Abendessen
 – Übernachtung Tourenteilnehmer in Bayreuth –
     
Tag 1: 24. Juli
Station 1: Arzberg
Zellenoptimierung durch Quartiersspeicher-Cluster
 
09:00 Uhr   Testfeld: Kieselmühlweg 8, 95659 Arzberg
Begrüßung durch Bürgermeister Hr. Göcking
Besichtigung des Feldversuchs

10:30 Uhr   Sitzungssaal
Übersicht zum Gesamtprojekt C/sells (FfE & GPL)
Bericht zu ersten Ergebnissen zum Feldversuch (ZAE)
Fragen & Diskussion

11:30 Uhr   Ausklang und Mittagessen
– Weiterfahrt der Tourenteilnehmer nach Cham –
     
Station 2: Cham
Trinkwasserpumpen als Enabler für die Netzstabilisierung
     
14:00 Uhr   Testfeld: Fronauer Str. 53 am Standort Neubäu am See, 93426 Roding
Begrüßung durch Landrat Hr. Löffler
Besichtigung der Anlagen

15:30 Uhr   Sitzungssaal: Standort Neubäu am See, 93426 Roding
Übersicht zum Gesamtprojekt C/sells (FfE & GPL)
Bericht zu ersten Ergebnissen des Feldversuchs
Fragen & Diskussion

16:30 Uhr   Ausklang
    – Selbstorganisierte Rückfahrt oder Übernachtung Tourenteilnehmer –
     
Tag 2: 25. Juli
Station 3: Ulm
Smart Grids in der Sonnenregion Hittistetten
 
09:30 Uhr   Testfeld: Dorfstraße 13, 89250 Senden
Besichtigung der Anlage Hittistetten

11:00 Uhr   Hörsaal: HS Ulm, Eberhard-Finckh-Straße 11, 89075 Ulm
Übersicht zum Gesamtprojekt C/sells (FfE & GPL)
Bericht zu ersten Ergebnissen des Feldversuchs
Besichtigung des Labors der Smart-Grids-Forschungsgruppe

12:30 Uhr   Ausklang und Mittagessen
    – Weiterfahrt der Tourenteilnehmer nach München –
     
Station 4: München
Power-to-Heat als aktiver Baustein der Energiewende
     
15:00 Uhr   Labor: SWM, Emmy-Noether-Str. 2, 80287 München
Besichtigung und Demonstration vor Ort
16:00 Uhr   Besprechungsraum: SWM, Emmy-Noether-Str. 2, 80287 München
Übersicht zum Gesamtprojekt C/sells (FfE & GPL)
Bericht zu ersten Ergebnissen zum Feldversuch (SWM)
Frage & Diskussion
17:00 Uhr   Ausklang
– Ende der AcCellerator-Tour –

 

Weitere Informationen:

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden