Bayerischer Energiepreis 2018 - Startschuss für Bewerbungen ist gefallen

Veröffentlicht am 15.12.2017

Logo Energiepreis 2018Bis zum 9. März 2018 läuft die Bewerbungsfrist für den Bayerischen Energiepreis 2018!

Bewerben könne sich alle, die ein innovatives Energieprojekt erfolgreich umgesetzt haben, eine zukunftsweisende Technologie anwenden oder ein Spitzenprodukt vorzuweisen haben.

Das Engagement von Unternehmen, Kommunen, Hochschulen, Vereinen, Teams und Privatpersonen rund um das Thema Energie soll mit diesem Preis gewürdigt werden.

Die FfE prüft in ihrer Funktion als vorschlagsberechtigte Stelle die online eingereichten Bewerbungen und leitet sie an die Jury weiter.

Seit 1999 wird der Bayerische Energiepreis alle zwei Jahre vom Bayersichen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vergeben. Er besteht aus einem Hauptpreis (Kategorieübergreifend) und jeweils einem Preis in den acht Kategorien:

  1. Gebäude als Energiesystem / Gebäudekonzept
  2. Energieerzeugung - Strom, Wärme
  3. Energieverteilung und Speicherung - Strom, Wärme
  4. Energieeffizienz in industriellen Prozessen und Produktion sowie Energieeffizienznetzwerke
  5. Produkte und Anwendungen
  6. Kommunale Energiekonzepte
  7. Initiativen / Bildungsprojekte
  8. Energieforschung - Nachwuchsförderpreis

Neu ist diesmal die Auszeichnung einer hervorragenden wissenschaftlichen Arbeit in der Kategorie "Energieforschung – Nachwuchsförderpreis".

Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro ausgelobt, davon erhält der Hauptpreis 15.000 Euro. Die festliche Verleihung des Bayerischen Energiepreises 2018 wird dann am 15. November 2018 in Nürnberg stattfinden.

Weitere Informationen und den Zugang zur Online-Bewerbung erhalten Sie hier. Ein Blick in den YouTube-Kanal https://www.youtube.com/playlist?list=PLcb94EQbguVGn69cT7yaLyuEdDJ38OsDB gibt Inspiration für die eigenen Bewerbung. Zehn Kurzfilme zeigen die Breite der 2016 ausgezeichneten Projekte, Produkte, Konzepte und Verfahren – vom energieeffizienten Schulneubau bis hin zur automatischen Windparkregelung.

Übrigens: Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft wurde für ihre "Lernenden Energieeffizienz Netzwerke" mit dem Bayerischen Energiepreis 2016 in der Kategorie "Initiativen / Bildungsprojekte" ausgezeichnet.