100 Tage Intraday-Auktion an der EPEX-SPOT

München, 19. März 2015

Am 09.12.2014 wurde an der Strombörse EPEX-SPOT eine Intraday-Viertelstunden-Auktion eingeführt. Diese tägliche Auktion erlaubt den Handel von elektrischer Energie für jede Viertelstunde des folgenden Tages. Da dieser Handel der Day-ahead-Auktion nachgeschaltet ist, werden diese Handelsgeschäfte bereits dem Intraday-Handel zugerechnet. Bereits drei Jahre zuvor wurde das Viertelstundenprodukt an der Strombörse im sogenannten kontinuierlichen Handel eingeführt. Grund für die Einführung dieses zusätzlichen Viertelstundenhandels ist die zunehmende Notwendigkeit die Unterschiede zwischen den viertelstündlichen und mittleren stündlichen Leistungswerten auszugleichen. Mit der zusätzlichen Auktion sollten eine bessere Planbarkeit und eine höhere Liquidität im Markt erreicht werden.

Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH hat gemeinsam mit der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. 100 Tage nach Handelsbeginn eine erste Bilanz gezogen. Aus den Marktdaten lassen sich bereits eindeutige Trends ableiten. Es wird deutlich, dass der Handel der Viertelstundenauktion kontinuierlich wächst (siehe Abbildung 1). Seit Anfang März liegen die Handelsvolumina der Intraday-Auktion in der Größenordnung des kontinuierlichen Handels.

Abb-1 Handelsvolumina 430Abbildung 1:  Entwicklung der täglichen viertelstündlichen Handelsvolumina

Zudem treten innerhalb einer Stunde starke systematische Preisabweichungen (Spreads) zwischen den einzelnen Viertelstunden auf. Nach der Einführung der Auktion für Viertelstundenprodukte kann jedoch ein Rückgang dieser Spreads im kontinuierlichen Handel beobachtet werden (siehe Tabelle 1). Die Spreads in der Auktion sind zudem nochmals geringer.

Tabelle 1:  Maximale Abweichungen der Viertelstundenpreise in einem Stundenintervall, Mittelwert über Zeitraum

Tab-1 Viertelstundenpreise

Eine der Intentionen der Einführung der Auktion von Viertelstundenprodukten war es, die Preis-Spreads zu verringern, die durch Leistungsabweichungen innerhalb einer Stunde resultieren. Dies ist nach einer Auswertung der ersten Handelstage gelungen.

Hintergründe und zusätzliche Informationen finden Sie in der Langfassung auf der Internetseite der FfE GmbH.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden