St. Ottilien ist für den europäischen ManagEnergy Energiepreis nominiert

München, April 2011

Das Projekt „CO2-Verminderung in St. Ottilien“ ist für den europäischen Energiepreis „ManagEnergy 2011" nominiert worden.

Durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und die konsequente Nutzung erneuerbarer Energien konnten die CO2-Emissionen der gesamten Anlage rund um das Kloster St. Ottilien um 90 % reduziert werden. Die durchgeführten Maßnahmen können zudem als Grundkonzept für andere Dörfer dienen, in denen Sanierungen vor dem Hintergrund des Denkmalschutzes erfolgen müssen. Unter einer Vielzahl eingereichter Fallstudien wurde dieses Vorzeigeprojekt, bei dem die Forschungsstelle für Energiewirtschaft die Planung und Konzeptionierung übernommen hatte, in der Kategorie „Technische Projekte“ – zusammen mit zwei Mitbewerbern – nominiert.

Weitere Informationen finden Sie im Bericht zum Kloster St. Ottilien auf der Internetseite der ManagEnergy. Die Verleihung des Energiepreises findet am 13. April im Rahmen der „EU Sustainable Energy Week“ in Brüssel statt.

 

Zur Internetseite des Klosters St. Ottilien.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.