Dr.-Ing. Anika Neitz-Regett erhält Dr. Wilhelmy-Stiftungs-Preis 2020

Die Dr. Wilhelmy-Stiftung mit Sitz in Berlin fördert Kunst und Kultur, Denkmalschutz und Denkmalpflege. Durch eine seit 2013 bestehende Kooperation mit der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU München wird in jedem Studienjahr eine abgeschlossene Dissertation mit herausragenden Beiträgen auf dem Gebiet der Energietechnik ausgezeichnet.

Die Empfängerin des diesjährigen Preises ist Frau Dr.-Ing. Anika Neitz-Regett. Frau Dr. Neitz-Regett ist Leiterin des Themenfeldes "Ressourcen und Klimaschutz" an der Forschungsstelle für Energiewirtschaft.

 

Dr. Wilhelmy Stiftungspreis für Anika Neitz Regett

Wir gratulieren Dr.-Ing. Anika Neitz-Regett zum Dr. Wilhelmy-Stiftungs-Preis 2020 für Ihre Dissertation "Development of Instruments for a Circular Energy Economy - Potential of the Circular Economy to Reduce the Critical Resource Demand and Climate Impact of Electric Vehicle Batteries"!

Im Rahmen ihrer Promotion am Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik untersuchte Frau Dr. Neitz-Regett, welches Potenzial die Kreislaufwirtschaft bietet, um die Energiewirtschaft ressourcen- und klimafreundlicher zu gestalten. Der Fokus lag auf der Entwicklung von Methoden und Modellen, die es ermöglichen, Umwelteinsparpotenziale zu identifizieren und dabei gleichzeitig komplexe Wechselwirkungen mit dem Energiesystem zu berücksichtigen. In ihrer Dissertation hat sie sich insbesondere der Elektromobilität angenommen und konnte aufzeigen, welche Ressourcen und Emissionseinsparungen über den Lebenszyklus von Lithium-Ionen-Batterien bestehen.

 

Weitere Informationen:

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.