13/10/2021 | Pressemeldung

Projektstart Bayernplan – Klimaneutralität bis 2040

„Unser Klimaziel wird klar im neuen Klimagesetz formuliert. Bayern soll bis spätestens 2040 klimaneutral werden und bis 2030 im Vergleich zu 1990 65 % CO2 einsparen.“

Ministerpräsident Dr. Markus Söder
Zitat aus der Regierungserklärung Klimaland Bayern vom 21.7.2021

(Regierungserklärung „Klimaland Bayern“ vom 21.07.2021)

Die FfE München führt im Auftrag der Dienstleistungsgesellschaft des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (VBEW) das Projekt „Bayernplan Energie – Klimaneutralität bis 2040 (KNBY2040)“ durch. In KNBY2040 zeigen wir Transformationspfade auf, die zur Erreichung der bayerischen Klimaschutzziele führen. Als Folgeprojekt der Kurzstudie „Klimaneutrales Bayern 2040“, steht jetzt die detaillierte Modellierung der bayerischen Energiezukunft im Fokus.

„Die Studie wird mit dem Abschalten des letzten Kernkraftwerkes in Bayern Ende 2022 vorliegen. Wir sind froh, mit der FfE einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der mit uns die Energieversorgung auf Grundlage erneuerbarer Energien gestaltet“, so Detlef Fischer, Geschäftsführer der VBEW Dienstleistungsgesellschaft mbH.

Hierzu werden zunächst durch Anwendung des an der FfE entwickelten Szenario-Prozesses „Von Wort zu Wert“ drei unterschiedliche Transformationspfade zur Erreichung des bayerischen Klimaschutzziels entwickelt. Die Szenarien werden durch Einsatz der FfE Modelllandschaft quantifiziert. Diese umfasst neben Stock‑and‑Flow Modellen für die Endenergiesektoren Industrie, Verkehr, Private Haushalte und Gewerbe, Handel und Dienstleistungen auch das Energiesystemmodell ISAaR. Durch den detaillierten Modellierungsansatz entstehen zeitlich und räumlich hoch aufgelöste Szenarien für die Energiezukunft Bayerns.

„Durch das Projekt KNBY2040 erarbeiten wir Szenarien, die Orientierungswissen für alle Akteure der bayerischen Energiewirtschaft liefern. Wir wollen durch unsere Forschung Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Gestaltung eines zukunftsfähigen Energiesystems befähigen und gehen davon aus, durch dieses Projekt einen Beitrag zur Zielerreichung in Bayern, Deutschland und darüber hinaus leisten zu können“, so Andrej Guminski, Geschäftsführer der FfE GmbH.

Wir freuen uns auf ein spannendes Projekt!