FfE Fachtagung 2011: Energieeffizienz – eine stete Herausforderung an Wissenschaft und Praxis

Am 12. und 13. Mai 2011 fand in der Residenz München die Fachtagung der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. statt, in diesem Jahr gemeinsam mit dem BAdW-Symposium: Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie. Im Fokus der Veranstaltung stand besonders die Energieeffizienz als die zentrale Zukunftsaufgabe.

Bild_Energieeffizienz_400Vorwort

Im September 2010 hat die Bundesregierung ihr neues Energiekonzept vorgestellt, das neben den Themen erneuerbare Energien, innovative Speicher- und Transporttechnologien sowie erstmalig Akzeptanzförderung dem Komplex Energieeffizienz eine besonders große Bedeutung zumisst. Die Steigerung der Energieeffizienz unter Berücksichtigung der zugehörigen Vermeidungskosten ist eine No-Regret-Lösung unter allen ökologischen, betriebs- und volkswirtschaftlichen sowie energiepolitischen Rahmenbedingungen. Dieser Stellenwert ist im Prinzip bekannt und akzeptiert, die flächendeckende Steigerung der Energieeffizienz wird dennoch nicht konsequent realisiert. Theorie und Praxis klaffen zu häufig weit auseinander – es fehlt an Instrumenten zur möglichst standardisierten Planung, um für jeden Einzelfall das optimale Maßnahmenpaket zu entwickeln.

Teil I: FfE-Fachtagung

In den beiden ersten Halbtagen (erster Tagungsteil) der Fachtagung 2011 wurden erfolgreiche Umsetzungsbeispiele aus Wissenschaft und Praxis verschiedenster Anwendungsbereiche vorgestellt. Die Themengebiete umfassten dabei Gebäude und Kommunen, Industrie und Gewerbe, Strommarkt und -management, Stromerzeugung sowie Elektromobilität.
Für die Fachvorträge konnten wieder namhafte Persönlichkeiten gewonnen werden – zum Beispiel Ministerialrat Dr. Knut Kübler vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), der den Auftaktvortrag „Innovation und Forschung für mehr Energieeffizienz“ hielt und die neuesten Akzente der Bundesregierung in der Energieforschungspolitik aufzeigte. Zum Ausklang des ersten Tages fand für alle Tagungsteilnehmer und Referenten eine Abendveranstaltung im Hotel Bayerischer Hof statt.

Teil II: Symposium der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Im zweiten Tagungsteil (dritter Halbtag) wurde das Fachpublikum um potenzielle zukünftige Kollegen erweitert: Ausgewählte Schüler und ihre Lehrer haben die Möglichkeit erhalten, an dem Symposium „Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie“ teilzunehmen, welches in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet wurde.
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, Vorstand für Energie und Verkehr beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und wissenschaftlicher Leiter der FfE, erläuterte mögliche Szenarien zukünftiger Stromversorgung bis zum Jahr 2050. Nach dem Vortrag des bekannten Physikers Prof. Dr. Harald Lesch zur Frage „Elektrische Energie – Ursache oder Lösung des Klimaproblems?“ bestand abschließend die Möglichkeit zu einer interessanten Plenumsdiskussion mit Professor Lesch.

Weitere Informationen

Die Präsentationen sind für Tagungsteilnehmer im Downloadbereich verfügbar: pfeil_l_20px

Sehen Sie hier eine Auswahl an Fotos der Veranstaltung:   Bild_03_70

Pressemeldung zur FfE-Tagung 2011: Energieeffizienz – Das zentrale Energiethema von heute und morgen!

Der Tagungsband steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung (14 MB): pdf_button

 

Mit Unterstützung von:

LEW_Logo_80 Thuega_Logo_200 BAdW-Logo_200

 

 

Programm:

Donnerstag, 12. Mai 2011


Energieeffizienz – eine stete Herausforderung an Wissenschaft und Praxis
  • Begrüßung und Auftaktvortrag
13:30 Begrüßung

Dipl.-Ing. Wolf Hatje, Vorsitzender des Präsidiums der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. (FfE)
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), FfE e.V.
13:45 Innovation und Forschung für mehr Energieeffizienz – Neue Akzente in der Energieforschungspolitik der Bundesregierung
Ministerialrat Dr. Knut Kübler, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  • Gebäude und Kommunen
    Moderation: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, DLR, FfE e.V.
14:15
Effizienzrevolution im Kloster St. Ottilien
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch, FfE e.V.
14:45 Vom Masterplan zum kommunalen Energienutzungsplan
Dipl.-Phys. Tobias Schmid, FfE e.V.
15:15 Kaffepause
  • Industrie und Gewerbe
    Moderation: Dipl.-Ing. Stephan Schwarz, SWM Stadtwerke München GmbH
15:45 Der Lifecycle-Ansatz als Treiber für innovatives Energie-Contracting
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Alfred Gayer, RWE Energiedienstleistungen GmbH
16:15 Energieeffizienz-Netzwerke
Dipl.-Ing. (FH) Anna Gruber, Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH
  • Stromerzeugung
    Moderation: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch, FfE e.V.
16:45 Netzausbau zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien
Dipl.-Ing. Martin Fuchs, TenneT TSO GmbH
17:15 Speicherbedarf im Stromnetz
Dipl.-Ing Philipp Kuhn, TUM Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik (IfE)
17:45 Ende
  • Abendveranstaltung
19:00 Abendveranstaltung im Hotel Bayerischer Hof (Dachgarten / Pavillon)
Promenadeplatz 2-6, zwischen Odeonsplatz und Marienplatz

 

Freitag, 13. Mai 2011


  • Elektromobilität
    Moderation: Dr. Jörg Kruhl, E.ON New Build & Technology GmbH
09:00 Szenarien zur Entwicklung der Elektromobilität in München
Prof. Stefan Brunnert, Hochschule Weihenstephan
 
09:30 Li-Ionen Batterien für elektrifizierte Fahrzeuge – Anforderungen und Status
Dr. Peter Lamp, BMW Group
10:00 Lademodelle für Elektrofahrzeuge
Dipl.-Ing. Tomás Mezger, FfE e.V.
10:30 Kaffeepause
  • Strommarkt und -management
    Moderation: Prof. Dr. Wolfram Münch, EnBW AG
11:00 Vermarktung von Windenergie
Dipl.-Ing. Serafin von Roon, FfE e.V.
11:30 Demand Side Management in Nichtwohngebäuden
Dipl.-Ing. Johannes Jungwirth, TUM IfE
12:00 Mittagsimbiss

Ab 13:00 Uhr findet die FfE-Tagung gemeinsam mit dem Symposium der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) statt. Der Leitgedanke des diesjährigen Symposiums lautet:


Zukunftsperspektiven der elektrischen Energie

13:00 Begrüßung
Prof. Dr. Karl-Heinz Hoffmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW)
Moderation: Dipl.-Kfm. Martin Czakainski, et Verlagsgesellschaft mbH
  • Technologien
13:15 Energiezukunft 2050
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, DLR, FfE e.V.
13:45 Dezentrale und erneuerbare Stromerzeugung
Dr. Ulli Arndt, EWE Energie AG
14:15 Elektromobilität – ist das die Zukunft?
Prof. Dr. Markus Lienkamp, TUM Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik
14:45 Fragen & anschließende Kaffeepause
  • Perspektiven
15:30 Elektrische Energie – Ursache oder Lösung des Klimaproblems?
Prof. Dr. Harald Lesch, LMU München
16:15 Plenumsdiskussion
mit Prof. Dr. Harald Lesch
16:45 Schlussworte
Ausklang mit kleinem Imbiss