FfE-Fachtagung 2015: Merit Order für ein zukunftsfähiges Energiesystem

Vom 29.-30. April 2015 in der Residenz München, Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Bild-FfE-Fachtagung-2015Nachlese zur FfE-Fachtagung 2015

Bitte vormerken: Die FfE-Fachtagung 2017 mit aktuellsten Themen aus der Energiewirtschaft wird vom 6. bis 7. April 2017 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften stattfinden. Wir freuen uns darauf, diese Tagung zusammen mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften durchführen zu können. Am ersten Veranstaltungstag werden zudem wieder Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen des bewährten "Doktorandenkolloquiums" über aktuelle Themen aus Wissenschaft und Forschung berichten.

Das deutsche Energiekonzept weist eine Vielzahl von im Einzelnen sehr sinnvollen Zielen auf. Ein Hauptproblem ist nur: Es handelt sich dabei um eine Mischung aus großen Zielen, technischen und politischen Maßnahmen bis hin zu speziellen Instrumenten. Die bestehenden Wechselwirkungen zwischen diesen Aktionen werden nicht betrachtet. Trotz erster Erfolge verläuft die Energiewende dazu noch sehr asymmetrisch: Ausgerechnet im besonders komplexen Stromsystem ist sie mit rund 25 % Anteil erneuerbarer Energien am weitesten fortgeschritten. Eine „Wärmewende“ und „Mobilitätswende“ sind – angesichts seit Jahren auf niedrigem Niveau stagnierender regenerativer Anteile – derzeit nicht in Sicht.

Die richtigen Weichenstellungen für das Energieversorgungssystem der Zukunft waren auch das Thema der diesjährigen FfE-Fachtagung vom 29.-30. April 2015 in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. In dieser Tagung wurde – ausgehend von der aktuellen Situation am Beginn der Energiewende – aufgezeigt, welche sektoralen Maßnahmen am effizientesten zum Ziel führen. Dazu gab es interessante Vorträge zu den Themenblöcken „Umbau des gesamten Energiesystems – Großbaustelle bei laufendem Betrieb?“, „Stromwende – Schrittmacher für das Gesamtsystem?“, „Wärmewende – der schlafende Riese?“ sowie „Mobilitätswende – wohin geht die Reise?“.

Auf eine erfreulich hohe Resonanz stieß das erstmals in diesem Jahr unter dem Titel "Promotionen für die Energiewende" angebotene Doktoranden-Kolloquium. Unter dem Titel "Die Energiewende als wissenschaftliche Herausforderung – Beiträge aus der Forschung", stellten hier FfE- und IfE-Doktoranden neueste Forschungsmethoden und -ergebnisse vor.

 

Präsentationen und Tagungsband:

Titelbild Tagungsband

 

→ Die Präsentationen und der Tagungsband stehen im Downloadbereich zur Verfügung: pfeil_l_20px

 

Programm

 Schirmherrschaft
__:__
 
Staatsministerin Ilse Aigner
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
 

Mittwoch, 29. April 2015


 Block 1:  Begrüßung und Auftaktvorträge
13:30
 
 
Grußworte
MDirig.'in Dr. Ulrike Wolf
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
13:45

 
Grußworte
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karl-Heinz Hoffmann
Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
14:00
 
 
Einführung
Dipl.-Ing. Stephan Schwarz
Geschäftsführer Versorgung der Stadtwerke München (SWM), Vorsitzender des FfE-Präsidiums
 Block 2:  Der Umbau des Energiesystems – Großbaustelle bei laufendem Betrieb
  Moderation: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch, Geschäftsführer der FfE e.V.
14:15
 
Priorisierung der Ziele, Maßnahmen, Instrumente: Was bestimmt eigentlich die Richtung?
Stephan Kohler, Gesellschafter der TU EUREf-Campus gGmbH
14:45
 
 
Fortschrittsbilanz der Energiewende
Prof. Dr. Frithjof Staiß, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart
15:15 Kaffepause
15:45
 
Erneuerbare Energien statt Energieeffizienz?
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, TUM Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik, FfE e.V.
16:15
 
Next Energy: Erzählungen aus unserer Zukunft
Dr. Werner Brinker, EWE Energie AG, Oldenburg
16:45 Diskussion
17:00 Ende des ersten Tages
 Abendveranstaltung
18:00
 
Empfang im Ratskeller München
Marienplatz 8
18:30 Beginn der Abendveranstaltung
   

Donnerstag, 30. April 2015


 Block 3:  Sektorale Betrachtungen
 Stromwende – Schrittmacher für das Gesamtsystem?
  Moderation:
Dipl.-Ing. Michael Riechel, Mitglied des Vorstands der Thüga AG
09:00
 
Merit Order der Stromerzeugung und -nutzung
Dr. Frank-Detlef Drake, RWE AG, Leiter Forschung und Entwicklung
09:30
 
Merit Order der Energiespeicherung und des Netzausbaus
Dipl.-Phys. Christoph Pellinger, Dipl.-Ing. Florian Samweber, FfE e.V.
10:00
 
Strommarkt – Motor oder Bremse der Energiewende?
Dr.-Ing. Serafin von Roon, Geschäftsführer der FfE GmbH
10:30 Kaffeepause
 Wärmewende – der schlafende Riese?
  Moderation:
Dr. Thomas Unnerstall, Mitglied des Vorstands der N-ERGIE AG
11:00
 
 
Effizienz in der Wärmenutzung und -erzeugung – ein Langfristprogramm
Dipl.-Ing. Michael Mai, Geschäftsführer des Instituts für Ressourceneffizienz und Energiestrategien GmbH (IREES), Karlsruhe
11:30
 
Chancen und Grenzen in der Wärmewirtschaft
Dr. Frank May, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vattenfall Wärme GmbH, Hamburg
12:00
 
Solarthermie – ein Schlüssel zur Wärmewende
Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Roger Corradini, FfE e.V.
12:30 Mittagessen
 Mobilitätswende – wohin geht die Reise?
  Moderation:
Prof. Dr. Wolfram Münch, EnBW AG, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung
13:30
 
Mobilitätstrends im Personen- und Güterverkehr
Prof. Barbara Lenz, DLR-Institut für Verkehrsforschung, Berlin-Adlershof
14:00
 
Energie für die individuelle Mobilität der Zukunft
Dr. Marcus Bollig, Leiter Efficient Dynamics bei der BMW Group, München
14:30
 
Modellversuch eGAP
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch, FfE e.V., München
15:00
 
Schlussworte
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner, TUM, FfE e.V.
15:15 Ende des zweiten Tages
   

Wir laden zudem alle Teilnehmer ein, sich bereits am Vormittag des 29.04.2015 im Rahmen eines Wissenschaftlichen Kolloquiums von Doktoranden über neue Methoden und Ergebnisse detailliert zu informieren.

Doktorandenkolloquium „Promotionen für die Energiewende“
Mittwoch vormittag, 29. April 2015


 Die Energiewende als wissenschaftliche Herausforderung – Beiträge aus der Forschung
  Leitung:
Dr.-Ing. Peter Tzscheutschler, Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik, TU München
09:00
 
Das FfE-Regionenmodell
Dipl.-Phys. Tobias Schmid, FfE e.V.
09:30
 
Potenziale und Kosten industriellen Lastmanagements
Dipl.-Ing. (FH) Anna Gruber, FfE  GmbH
10:00
 
Netzauswirkungen der Elektromobilität
Dipl.-Ing. Philipp Nobis, FfE e.V.
10:30 Kaffeepause
11:00
 
Die energieflexible Fabrik
Dipl.-Ing. Rita Dornmair, Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik, TUM
11:30
 
Demand Side Management: Einsatz einer realistischen Gebäude- und Anlagensimulation
Dipl.-Ing. Florian Sänger, Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik, TUM
12:00 Mittagspause
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden